Schwimmen lernen als Weihnachtsgeschenk

Das perfekte Weihnachtsgeschenk im Lockdown

Liebe Schwimmer, liebe Leser,

 

auch wenn wir uns alle gerade nichts sehnlicher wünschen als endlich wieder schwimmen zu können, bleibt uns nichts anderes übrig, als nach vorne zu blicken und die aktuelle Phase mit häuslichem Training zu überbrücken. Trotzdem sollte der Blick immer nach vorne gerichtet sein, und da steht ja bald Weihnachten vor der Tür.

Wie wäre es mit dem passenden Weihnachtsgeschenk: Einem Ganzkörpertraining, bei dem man spielend Muskeln aufbaut und Gewicht verliert? Und dann auch noch im schönsten Element der Welt?

 

Ich biete wie das Ganze Jahr über wieder Gutscheine an, die ich euch postalisch zukommen lasse. Dem Ganzen lege ich eine Rechnung bei, so dass ihr stressfrei überweisen könnt und der Gutschein garantiert rechtzeitig bei euch ankommt.

 

Als besonderes Special gibt es dieses Jahr folgendes Angebot von mir (Buchungszeitraum: ab 15.11.2020 - 24.12.2020):

Das 90min-Coaching als einmalige Buchungsmöglichkeit! Es kombiniert die Schnupperstunde (40,-€) mit einer Einzelstunde Swim Training (95,-€). Das alles zum Vorteilspreis von 120,-€ inkl. MwSt. (Eintritt für Nichtmitglieder von body + soul inklusive).

 

 

Bitte nutzt für die Buchung (des Gutscheins) das Kontaktformular oder schreibt mir direkt an: coach@yourpersonalswimcoach.de, Stichwort: Weihnachtsspecial

 

sportliche Grüße

Julian

0 Kommentare

Die zweite Welle - wieder kein Training möglich

Trainingspause auf unbestimmte Zeit

Liebe Schwimmer, liebe Leser,

 

die zweite Welle hat zugeschlagen und seit Anfang November ist kein Training mehr möglich. Ich wünschte, ich könnte euch bereits jetzt mitteilen, wann ein Schwimmtraining in München wieder möglich ist. Aber so lange alle Schwimmbäder und damit verbunden auch Fitnessstudios geschlossen sind, gibt es keine Möglichkeit zusammen zu trainieren.

 

Sobald ich was Neues weiß, gebe ich euch Bescheid. 

 

Bis dahin, haltet die Ohren steif und lasst euch nicht unterkriegen,

 

sportliche Grüße

Julian

0 Kommentare

Neuer Standort: body + soul Center Hirschgarten

Noch mehr Trainingsmöglichkeiten ab dem 14.09.2020

Neuer Trainingsort - beste Bedingungen
body + soul Center Hirschgarten

Liebe Schwimmer, liebe Leser,

 

nachdem der Unterricht seit zwei Monaten wieder voll im Gange ist, habe ich nun weitere gute Neuigkeiten für Dich. Denn mit der Neueröffnung des body + soul Center Hirschgarten in der Straße Friedenheimer Brücke 16, 80639 München am 14.09.2020 haben wir auch hier die Möglichkeit unser Training unter besten Bedingungen fortzusetzen: Drei Bahnen mit jeweils 25m Länge.

 

Erste Bilder findest Du bereits jetzt auf der Homepage von body + soul. Einfach auf das Foto klicken und Du wirst weitergeleitet.

 

 

sportliche Grüße

Julian

0 Kommentare

Corona - kein Training möglich

Kein Training mehr bis einschließlich 19. April 2020

Liebe Schwimmer, liebe Leser,

 

wie ihr alle mitbekommen habt, haben aufgrund des von Markus Söder am 16.03. ausgerufenen Katastrophenfalls bis auf Weiteres u.a. alle öffentlichen Schwimmbäder und Fitnesscenter geschlossen. Auch body + soul schließt seine Türen bis einschließlich 19. April 2020. Aufgrund der aktuellen Lage ist noch nicht absehbar, ob eine Verlängerung dieses Zeitraums möglich ist.

 

Wie ihr euch denken könnt, kann ich aus diesem Grund aktuell kein Training anbieten - außer in Privatpools (mir steht keiner zur Verfügung!). Der Starnberger See hat 7°C Wassertemperatur, also auch zu kalt selbst mit Neoprenanzug. Deshalb müssen wir diese lange Zeit leider aussitzen und hoffen, dass alles gut geht.

 

Ich werde versuchen die Tage eventuell schwimmspezifische Trockenübungen online zu stellen. Bleibt gesund - und meldet euch gerne bei Fragen. Bis dahin Alles Gute,

 

sportliche Grüße

Julian

Jubiläum

3 Jahre YourPseronalSwimCoach.de

Liebe Leser,

 

ich möchte mich bei euch bedanken. 3 Jahre und über 400 Schwimmschüler später gibt es mich immer noch und ich habe mehr zu tun denn je. Dank eures Vertrauens konnten wir gemeinsam viele Ziele erreichen.

 

Danke an euch pure Anfänger, die ihr mir das Vertrauen schenkt euch diese tolle Sportart beibringen zu dürfen.

Danke an euch Brustschwimmer, die ihr Kraul schwimmen lernen wollt - sei es für einen Triathlon oder als Alterantive.

Danke an euch Schmetterlinginteressierte, dass ihr die vielleicht tollste Schwimmart gelernt habt.

Danke an meine Schwimmkids, denen ich zum Seepferchen oder Gold-Abzeichen verhelfen konnte.

Danke an euch Triathleten, dass ich euch schneller machen darf.

Danke an euch Weltklasse-Triathleten, dass ich euch betreuen darf.

Danke an meine treuesten Kunden, die mich schon seit Jahren begleiten.

Und Danke an meine Frau und meine zwei Jungs, dass ihr mir immer den Rücken frei haltet!

 

Auf weitere tolle gemeinsame Jahre des Trainings.

 

Auch ich möchte euch was zurückgeben, daher erhält jeder, der bis zum einschließlich 31.03.2019 ein Paket mit 10x oder mehr Stunden bucht, gratis eine Videoanalyse dazu!

 

Bis bald,

 

euer Personal Swim Coach

Julian 

 

Schreibpause

Es geht bald weiter

Liebe Leser,

 

so schnell vergeht ein halbes Jahr, echt Wahnsinn. Nun ja, der letzte Blogeintrag liegt eine ganz Weile zurück. Das liegt daran, dass mir momentan tatsächlich die Zeit fehlt, für euch einen Eintrag über meine Erfahrungen zu verfassen. Mit meinen sechs Unterrichtstagen in der Woche bleibt aktuell einfach keine Zeit, einen Schwimmblog zu verfassen. Ich hoffe, ich kann in den kommenden Wochen wieder ein paar Erfahrungsberichte posten.

 

Bis dahin - bleibt fit, und vielleicht sehen wir uns bald im Pool.

 

Euer Personal Swim Coach 

Julian

Ein Erfahrungsbericht - Gastbeitrag

Liebe Leser,

 

ich freue mich sehr euch heute eine neue Kategorie vorstellen zu dürfen: Gastbeiträge, oder besser: Kundenbeiträge. Meine liebe Kundin Isa hat es sich nicht nehmen lassen für mich und für euch einen Beitrag zu schreiben, den sie mit euch teilen möchte. Gerne möchte sie, dass ihr die selben lebensverändernden Erfahrungen machen könnt und euch traut, euch zu melden, aber lest selbst...

Julian bleibt an Land

mehr lesen

Starnberg Seeüberquerung 2017

Starnberger Seeschwimmen erfolgreich gemeistert

Knapp 3 Wochen ist es her, dass ich am Starnberger Seeschwimmen teilgenommen und die 4km in knapp 56min beendet habe. Als Drittplatzierter bei den Männern und als erster meiner Altersklasse (AK30) war ich ganz zufrieden mit meiner Leistung. Die Zeit war knapp anderthalb Minuten zu langsam, aber aufgrund des wenigen Trainings völlig ok.

 

Hier ein paar Eindrücke:

mehr lesen

Die häufigsten Technikfehler beim Kraulschwimmen

Mittlerweile sind es knapp 26 Jahre, die ich im Wasser zu Gange bin, und seit 2007 auch am Beckenrand tätig. Ich habe dabei viel erlebt und vor allem Einiges gesehen – vor allem allerhand interessante Technikfehler. Angefangen vom Kraulbeinschlag, wo der Fuß trotz Flossen komplett dorsal flexiert (Zehen nach oben gezogen) war, bis hin zu Brustbeinschlag-Asymmetrien („Schere“), wo das eine Bein Richtung Decke und das andere Richtung Erdmitte zeigte.

Wenn man sich mit den Betroffenen unterhält, ist es meist so, dass diese nicht einmal merken, dass irgendetwas nicht stimmt. Die Frage „Warum schwimme ich überhaupt so langsam – oder besser: Warum sind die anderen alle schneller als ich“ höre ich nur zu häufig. Und die Antwort ist dann meist ganz einfach: „Wegen deiner (falschen/fehlerhaften/lückenhaften/…) Technik“. Dabei gibt es Technikfehler, die nicht nur massig Vortrieb kosten, sondern im Gegenteil sogar so stark bremsen, dass ein „Nichtbewegen“ fast sinnvoller wäre 😉

 

Dass Technikfehler gemacht werden ist das Natürlichste der Welt. Keiner – ok, es mag die ein oder anderen Naturtalente geben – wird als Gott in einer Sportart geboren. Die optimale Technik – die sich in den verschiedensten Sportarten stetig weiterentwickelt – lernt man erst durch kontinuierliche Wiederholung der Idealbewegung bzw. durch Technikübungen, die sich an diese ideale Bewegungsvorstellung annähern und versuchen einem diese Bewegungsformen näher zu bringen.

Bereits in meinem Blog-Eintrag vom 28. April 2016 hatte ich erwähnt, dass es schwierig ist, sich die Technik selbst beizubringen. Nicht zuletzt, weil die optische Rückmeldung im Schwimmbecken nicht gegeben ist. An Land kann man sich einfach filmen, oder wie z.B. beim Kreuzheben, sich mit Hilfe eines Spiegels selbst kontrollieren. Im Wasser bleibt einem oftmals nur die Rückmeldung des Übungsleiters als Anhaltspunkt.

Heute möchte ich insbesondere auf die häufigsten Technikfehler beim Kraulschwimmen eingehen, und natürlich Hilfestellungen geben, wie man diese Fehler korrigieren kann. Leider ist Schwimmen eine sehr komplexe Sportart – so bedingt oftmals ein Fehler den nächsten. Ein Technikfehler ist daher selten isoliert zu betrachten, sondern muss immer in seiner Gesamtheit bzw. im Kontext zur Gesamtbewegung gesehen werden. Ein Luftmangel kann z.B. viele Ursachen haben und rührt selten daher, dass der Schwimmer zu wenig Ausdauer hat. Ein schlechter Vortrieb aus den Armen kann vielleicht durch eine kleine Korrektur effizienter gemacht werden, doch meist schließen sich viele weitere kleine Fehler mit an, die neutralisiert werden sollten, um gesamthaft ökonomischer voran zu kommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Hilfsmittel, die das Schwimmerleben einfacher / schwerer machen

Die besten Hilfsmittel fürs Schwimmtraining

In meinen Personal Trainings werde ich immer wieder gefragt, welche Hilfsmittel bzw. Produkte ich besonders empfehlen kann.

 

Tatsächlich habe ich festgestellt, dass Schwimmbrille nicht gleich Schwimmbrille ist, obwohl der Großteil des Marktangebots doch eigentlich keine erheblichen Unterschiede erkennen lässt. Es muss nicht immer das teure Markenprodukt sein, die Noname-Artikel erfüllen oftmals genau den gleichen Zweck ;)

 

In meinen kommenden Blog-Beiträgen werde ich nach und nach Produkte vorstellen, die ich persönlich für sehr gut halte. Ich stehe mit keiner dieser Hersteller in Kontakt und kann daher ganz unabhängig berichten. Gerne gebe ich auch Rückmeldungen zu Produkten von dir, solltest du eine Frage haben.

 

mehr lesen 0 Kommentare